Juni 2020

Die Villa ist Naturgarten

Der weitläufige Garten bietet rund um die Villa vielfältige Rückzugsmöglichkeiten für Gespräche, stille Lektüre, aber auch Sport und Spiel und die aufmerksame Beobachtung von Flora und Fauna:

  • Totholz-Hecken mit Wildrosen,
  • Ameisenhaufen (der Roten Waldameise),
  • Bienenstöcke,
  • Kräuterbeete,
  • Disteln und Brennesseln,
  • ein mediterraner Steingarten,
  • Eidechsen-Biotope,
  • Kornelkirschen und Beerensträucher

bringen lebendige Vielfalt in unseren Garten. Die bunte Mischung vom Bauerngarten bis zur Blumenwiese blüht von Februar bis November und bietet Lebensraum für Tiere und Pflanzen in ungeahnter Zahl. Der konsequente Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Pestizide muss freilich durch viel Handarbeit ausgeglichen werden.

Und:
Bienen halten macht Spaß. Bienen halten ist mehr als Bienen halten. Beim Umgang mit den Bienen wird auch der Blick für die Natur geschärft.